Mittwoch, 9. Juni 2010

Wie schädlich ist die Sonne wirklich für Ihr Haar.

Jeden Tag erzählen uns Vertreter aus der Haarkosmetik oder diverse Werbeeinschaltungen, wie schädlich die Sonne für unser Haar ist, und dass es unumgänglich ist ,dagegen etwas zu tun. Mal Hand aufs Herz, wenn wir ein Drittel dessen was uns täglich aufgeschwatzt wird ernst nehmen, dann sind wir etwa an der Realität angekommen.
Einmal von der Wurzel herausgewachsen, ist das Haar nur mehr mit dem Material aus dem es besteht mit der Haarwurzel verbunden. In diesem Teil des Haares befinden sich keine Blutgefäße, Äderchen oder sonstige mit dem Organismus verbundene Zellen (ähnlich wie beim Fingernagel). Das Haar besteht zum Großteil aus Keratin und reagiert auf chemische Behandlungen zB. beim Färben. Wenn also das Haar Schaden nimmt dann "nur" an der Haar Struktur sodass chemisch Prozesse nicht mehr so ganz funktionieren. Eine raue Oberfläche sowie schlechte Haltbarkeit der Haarfarben sind dann meist die Folge.
Anders sieht es natürlich bei schon gefärbten, blondierten oder sehr trockenen Haaren aus, hier sind die Sonnenschutz - Shampoos und  - Pflegen wärmstens zu empfehlen. Übermäßige Sonne und Meerwasser würden eine Reparatur mit teuren Kuren unausweichlich machen. Die andere Möglichkeit wäre das Haar abzuschneiden, aber das wollen wir ja alle nicht oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen